Lieber Besucher,

Veröffentlicht am

mein Name ist Karsten Brensing. Ich bin Verhaltensbiologe und seit über 20 Jahren im Natur- und Tierschutz aktiv. In dieser Zeit habe ich in verschiedenen Gremien deutscher, aber auch europäischer Ministerien gearbeitet, und mir ist eines klar geworden: Sowohl im Tierschutz, als auch im Naturschutz gibt es immense Probleme in der Umsetzung. Warum sollten zum Schutz von Tieren nicht die gleichen bewährten juristischen Mechanismen gelten, wie für juristische (also z.B. Firmen) oder natürliche Personen? Die Einführung einer dritten, tierlichen Person in unserem Rechtssystem ist aus meiner Sicht unerlässlich.
Die große wissenschaftliche Expertise des Beirats von IRI lässt mich optimistisch sein, dass wir in absehbarer Zeit einen besseren Umgang mit Tieren in unserer Gesellschaft etablieren können.
Daher bitte ich Sie: Unterstützen Sie IRI.
Ihr
Karsten Brensing

3 Gedanken zu „Lieber Besucher,

  1. Eure Initiative klingt interessant und ihr scheint einige sehr kompetente Unterstützer_innen dafür zu haben. Wenn man Gesetzesänderungen für Tierrechte erwirken will, muss man das meiner Meinung nach vor allem auf politischer Ebene in Angriff nehmen. Dies ist auch das Ziel der Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) sowie ihrer Schwesterparteien in zahlreichen anderen Ländern (s. u.a. Grundsatzprogramm: https://www.tierschutzpartei.de/partei/grundsatzprogramm/#TierschutzundTierrechtspolitik). Daher würde ich mich freuen, wenn eine Kooperation möglich wäre.

  2. Das Tiere die gleichen Rechte haben müssen, ist seit Jahrhunderten uberfällig. Es wird von den Rgierungen der Länder alles getan, damit es so bleibt wie bisher. Immer zum Nachteil der Tiere. Das ist unerträglich. Ich werde Sie daher unterstützen und meinen Tierschutzverein von Ihrem Vorhaben in Kenntnis setzen.

    1. Das Tiere die gleichen Rechte haben müssen, ist seit Jahrhunderten überfällig. Es wird von den Regierungen der Länder alles getan, damit es so bleibt wie bisher. Immer zum Nachteil der Tiere. Das ist unerträglich. Ich werde Sie daher unterstützen und meinen Tierschutzverein von Ihrem Vorhaben un Kenntnis setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.